herbstimpressionen.jpg
Sie sind hier:

Alle mögen Gorillas am Albert-Martmöller-Gymnasium

Die Idee entstand kurz vor den Sommerferien während des Englischprojekts „How to protect the environment“: Die Schülerinnen Carolin Bueno und Belma Zamani aus der Klasse 9b des AMG lasen im Rahmen ihrer Recherche einen Artikel über die Auswirkungen von globaler Erwärmung und steigender Müllberge auf die Tierwelt und waren geschockt: „Viele Tierarten drohen auszusterben, und das nur, damit wir ein bequemes Leben führen können“, stellten sie fest. Die beiden beschlossen, zumindest etwas dagegen zu tun und erkundigten sich beim WWF nach einer Tierpatenschaft. Ihre Klassenkameraden und Klassenlehrer waren schnell überzeugt, und in einer gemeinsamen Abstimmung entschieden sie sich, einen Gorilla in Afrika zu „adoptieren“. Seit dem 1. September verstärkt nun Plüschgorilla „Giesbert“ stellvertretend für einen „echten“ Gorilla den Klassenverband und das AMG steht nicht mehr nur für das Albert-Martmöller-Gymnasium, sondern auch für „Alle mögen Gorillas“!

 

(Bilder: Die Klasse 9b von Frau Signer/Herrn Hagenkötter und Belma und Carolin mit „Giesbert“)