herbstimpressionen.jpg
Sie sind hier:

Aktionen

AMG-Schüler erfolgreich im Bundeswettbewerb Mathematik 2010

 

Gajann Sivarajah, Simeon Meister und Nils Schulte
 
Die erfolgreichen Teilnehmer aus der Klasse 10a haben sich für die zweite Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik 2010 qualifiziert.
Wir wünschen weiterhin viel Erfolg!

 


Anhänge:
Diese Datei herunterladen (10-07-15 RN Preisträger Mathe 1.JPG)Preisträger Mathewettbewerb[Ruhrnachrichten vom 15.07.2010]262 Kb
Diese Datei herunterladen (10-07-16 WAZ Preisträger Mathe 3.JPG)Preisträger Mathewettbewerb[WAZ vom 16.07.2010]236 Kb

Das AMG zu Besuch auf der A40

Schülerinnen und Schüler stellen Liebeserklärungen an das Ruhrgebiet im Rahmen des "Still-Lebens" auf der A40 am 18. Juli aus.
 
"Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt...". Diese Liebeserklärung von Herbert Grönemeyer an das Ruhrgebiet und insbesondere die Stadt Bochum ist sicherlich den meisten Menschen im Ruhrpott ein Begriff.

Auch einige Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufe haben sich Gedanken über das Ruhrgebiet gemacht und in Liebesbriefen und Gedichten ihre emotionale Nähe und Verbundenheit zum Ruhrgebiet bewiesen. Auszug aus einem Gedicht:

Weiterlesen: Das AMG zu Besuch auf der A40

Auferstanden aus Ruinen

Die tristen Mauerstücke bekommen einen bunten Anstrich.

Weiterlesen: Auferstanden aus Ruinen

Anziehend: magnetische Buttons und 50/50

Logo NonsensKabinett

Starke Magnetbuttons, die an keinem Kühlschrank fehlen dürfen, und eigene Postkarten, die auf den Versand warten. Vielfältige fröhliche und witzige Motive, Spaß bei der Herstellung in der Graphik-AG und ein ernster Hintergrund.

Nach dem Prinzip 50/50 teilen wir den Erlös aus dem Verkauf zwischen Unterstützung für uns (AMG-Naturwissenschaften) und Hilfe für andere (aktuell Afrika).Motive der stark haftenden Magnetbuttons sind AMG-AGs, PhysikNonsens, unsinnige Erfindungen, Menschen und Tiere in Afrika und mehr, Postkartenmotive der ersten Serien sind Tiere, Menschen und PhysikNonsens.

 

Weiterlesen: Anziehend: magnetische Buttons und 50/50